Wer kennt es nicht, der Wohnwagen oder das Wohnmobil steht nicht gerade auf dem Platz. Da wir keinen Mover besitzen, mussten wir unseren Wohnwagen regelmäßig auf einen Keil schieben. Solange man das Zugfahrzeug vor dem Wohnwagen hat ist dies kein Problem.
Beim Übernachten auf Campingplätzen ist dies auch kein Problem, denn bisher heben wir immer andere Camper gefunden, die uns gerne geholfen haben.
Da wir aber sehr oft mit dem Stellplatzführer Landvergnügen unterwegs sind und auf den Bauernhöfen oft keine Helfer sind, suchten wir nach einer Lösung.
Für uns gab es mehrere Möglichkeiten:

  • Mover
  • Deichselmover
  • Luftkissen

Der Mover kommt für uns derzeit aus mehreren Gründen nicht in Frage. Der Einbau eines Movers kostet in der billigsten Version ca. 1500€ mit Einbau. Ein weiterer Grund ist das Gewicht, neben dem Mover werden noch Batterien benötigt. Das bedeutet eine Minderung der Zuladung um ca. 50 kg.
Bei der Recherche nach einem Mover bin ich auf die Möglichkeit eines Luftkissens gestoßen.

Wie funktioniert das ganze?

Das Luftkissen wird auf den Untergrund gelegt. Davor muss geprüft werden, dass der Untergrund frei von Steinen ist. Ich habe mir für diesem Zweck eine Gummierte Fußmatte besorgt. Diese lege ich auf die geplante Position des Wohnwagens. Durch diese Fußmatte können Beschädigungen durch Steine oder andere Gegenstände an dem Luftkissen vermieden werden. Anschließend legt man das Luftkissen darauf und fährt mit dem Fahrzeug darüber. Es wird pro auszurichtende Achse ein Luftkissen benötigt.
Sowie das Fahrzeug auf dem Luftkissen steht, wird dieses mit Hilfe eines Kompressors aufgepumpt bis das Fahrzeug entsprechend ausgerichtet ist.
Während der gesamten Standzeit des Wohnwagens behält das Luftkissen seinen Druck. Der Kompressor muss dafür nicht angeschlossen bleiben. Ich kontrolliere die Ausrichtung regelmäßig, bisher musste ich noch nie Luft nachfüllen.
Bei der Abreise, wird nach dem Hochkurbeln der Stützen, einfach die Luft aus dem Luftkissen gelassen.
Anschließend das Fahrzeug wegbewegen und alles Zusammenräumen 🙂

Anzeige